keyvisual



Home
Über uns
Unser Haus
Unsere Anlage
Preise
Lage/Anfahrt
Termine
Veranstaltungen
Der Vorstand
Interessante Links
Gästebuch
Kontakt


 

Unser Verein


Ehemalige Pfadfinder der DPSG-Neustadt gründen den Förderverein am 28.12.1976.

Zielsetzung ist die Jugendpflege und -fürsorge ausschließlich sowie unmittelbar für gemeinnützige Zwecke im Sinne der Gemeinnützigkeitsverordnung vom 24.12.1953.

Der Verein setzt sich zur Aufgabe, die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Neustadt  b. Coburg und weitere Jugendverbände bei der Erfüllung ihrer Erziehungs- und Bildungsaufgaben ideell und materiell zu fördern.

Zur Unterstützung und Erreichung des o.g. Zweckes plant, projektiert und baut der Verein auf einem eigens dafür erworbenen Grundstück eine Jugend-Freizeitanlage mit Übernachtungshaus, Zeltplatz mit Sanitär- und Küchentrakt sowie zusätzlicher Baulichkeiten zur Abrundung der Gesamtanlage (siehe „Unsere Anlage“).

Finanziert wird das Projekt vor allen Dingen mit Erlösen aus Altkleidersammlungen, die der Verein seit 1970 bis zu fünf mal pro Jahr durchführt, mit Mitgliederbeiträgen, Spenden, Zuschüssen der Städte Neustadt und Rödental, des BJR’s und der Oberfrankenstiftung. Ermöglicht werden Bau und Instandhaltung vor allem durch Eigenleistungen der Vereinsmitglieder.

Aufgrund breiter Präsenz in entsprechenden Verzeichnissen, Katalogen und im Internet nutzen mittlerweile Gruppen aus dem gesamten Bundesgebiet und den Anrainerstaaten der EU unsere Anlage.

In besonderer Weise unterstützen wir die Aktivitäten der Tschernobyl-Kinderhilfe e.V. Neustadt/Coburg, die seit Jahren unsere Einrichtung für vierwöchige Erholungsaufenthalte von Kindern aus der Umgebung von Tschernobyl nutzt. Wir leisten hier durch Kostenübernahme von mehr als 70% der Unterbringungskosten einen nennenswerten Sozialbeitrag.

Ebenfalls erwähnenswert ist die Nutzung der Anlage durch eine Gruppe ehemaliger Gastarbeiter aus Spanien, die in Fornbach nächtigen, um Kontakte im Umfeld ihrer ehemaligen Arbeitsstätten pflegen zu können.

  

      
 

Die Entstehung der Pfadfinder-Freizeitanlage Fornbach mit den wichtigsten Eckdaten.

 

JahrEntwicklungsschritt
1980

Suche und Kauf eines Grundstückes;

1982

Beginn der Bautätigkeiten;

1989

Einweihung und Inbetriebnahme des ersten Bauabschnittes: Haupthaus mit Übernachtungsmögklichkeit für 30 Personen und Zeltplatzgelände für ca. 120 Personen;

1994

Planung und Start des zweiten Bauabschnittes mit Erweiterung des Zeltplatzgebäudes und einer überdachten Feuerstelle;

1996

Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes;

1997

Einweihung und Inbetriebnahme des Anbaus am Zeltplatzgebäude und der überdachten Feuerstelle;

1999

Zukauf eines weiteren ca. 2000 m² Anschlussgeländes zwecks Vergrößerung des Zeltplatzes, Beginn der Planung zur Neugestaltung der gesamten Zeltplatzstruktur und einer Doppelgarage mit überdachtem Stellplatz für unseren Gastank;

2000-2001  

Bau und Einweihung der neuen Zeltplatzinseln, zusätzlicher Parkplätze und des neuen, überdachten Aufenthaltsbereiches;

2002

Inbetriebnahme des neuen Zeltplatzes;

2003

Fertigstellung der Doppelgarage mit überdachtem Stellplatz für unseren Gastank;

2003

Planung und Beginn des Baus unseres überdachten Grillplatzes im Nahbereich unseres Haupthauses;

2005

Fertigstellung und Inbetriebnahme des Grillplatzes;

2008

Installation und Inbetriebnahme der neuen Heizungsanlage mit Solarkollektoren für Heizungsunterstützung und Warmwasseraufbereitung;

2010-2011 

Planungsbeginn für die Sanierung aller Sanitäreinrichtungen der Anlage;

2012

Abschluss der Sanierungsarbeiten an den Sanitäranlagen des Haupthauses und der Außenduschen am Zeltplatzgebäude.


Bernhard Schäfer

1. Vorsitzender 

Top
Pfadfinderhaus Fornbach | bernhard.schaefer1@gmx.de